blog, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, shop/, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, wp, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30,

Mitgliederversammlung 2022

Vorstandswahlen standen in diesem Jahr auf der Tagesordnung  bei der Mitgliederversammlung beim Schützenverein Döhren. Im Vorfeld hatten Susanne Sturde (Jugendleiterin), Monika Wagener (Damenleiterin) und Wolfgang Lunge (Schießsportleiter) bekannt gegeben, das sie nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung stehen. Keiner der 20 anwesenden Mitglieder erklärte sich im Schützenhaus bereit, für eines dieser Vorstandsposten zu kandidieren.

Der 2. Vorsitzende Ewald Bosse verabschiedete Susanne Sturde nach 33 Jahren im Amt als Jugendleiterin, Monika Wagener nach 13 Jahren als Damenleiterin und Wolfgang Lunge in Abwesenheit nach 20 Jahren als Schießsportleiter.

Zum 1. Vorsitzenden wurde Aloisius Meffert bestätig, er sagte gleich das dieses die letzte Amtszeit ist. Als Kassenwart wurde Achim Grotjahn, der Schriftführer  Manfred Brennecke und der Spartenleiter für die Sportpistole und Großkaliber
Christian Bielas wurden  bestätigt.

Ein weiterer Höhepunkt war die Königsproklamation aus dem Jahr 2021, alle drei werden nur eine sehr kurze Amtszeit haben, am 13. August beim Schützenball müssen die Königsketten wieder abgegeben werden, denn dann werden die Könige 2022 proklamiert. Susanne Sturde und Monika Wagener überreichten den verschlossenen Umschlag an den1. Vorsitzende weiter. Die neuen Majestäten sind: Monika Wagener (Großer König), Bärbel Bosse (Kleiner König) und Werner Jahn (Wurfscheibenkönig).

Nicht viel zu berichten hatte der 1. Vorsitzende aus dem vergangenen Jahr, denn fast  alle Veranstaltungen sind ausgefallen. Die Rundenwettkämpfe sind wieder gestartet und die Kreismeisterschaften durchgängig. Der NSSV und der DSB haben ihre Beiträge erheblich erhöht. Meffert bedankte sich bei den Mitgliedern, das sie weiter zur Stange halten. Ewald Bosse berichtete über die Anschaffung von Mini- PC – Computer, somit kann auf dem KK-Stand das Schußbild auf dem Monitor angezeigt werden. Hierfür hat es nach einem Antrag bei der Sparkasse einen Zuschuss in Höhe von 1200 Euro aus dem Fond Heimatherzen gegeben.

 

Große Diskussion gab es beim Antrag von der Bogenabteilung durch Aloisius Meffert, die Bogenabteilung in das Dorf auf den alten Schützenplatz zu verlegen. Denn bei der Ferienpassaktion gibt es immer einen großen Zuspruch, aber die Eltern sind nicht bereit die Kinder zum Schießstand außerhalb von Döhren zu fahren. „Wenn man nichts neues versucht, kann man auch nichts erreichen“, so Meffert. Ein Mitglied bemängelte, das am alten Schützenplatz keine Toiletten vorhanden sind und man kann noch nicht einmal die Hände waschen kann. Es sollten erst einmal die Kosten dafür ermittelt werden und alles zusammen getragen werden, so eine weitere Forderung. Der Antrag der Bogenabteilung wurde dann zurück gezogen. Unter Verschiedenes gab es einen Vorschlag, eine Dart- und Blasrohrabteilung zu gründen um jüngere Leute zu begeistern. Hier wurde berichtet, das der FC auch schon eine Dart- Abteilung hat. Ein Mitglied  kritisierte, er habe den Eindruck wenn etwas neues kommt alle dagegen seien, man sollte doch versuchen        
jüngere Mitglieder zu gewinnen.  Wir finden keine Leute für den Vorstand und dann wollen wir neue Abteilungen gründen, wer soll denn das machen?, so ein Mitglied .Es wurde dann zur Tagesordnung zurück gekehrt und die Versammlung beendet.

 Bericht: Helmut Hohaus

 Susanne MonikaKönige 2021 1
      Der Verein bedankte sich bei den Schützenschwestern                        von links: Monika Wagener (Große Königin), Werner Jahn
       Susanne Sturde (links) und Monika Wagener für ihre                              (Wurfscheibenkönig), Bärbel Bosse (Kleine Königin)
    jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit mit einem Blumenstrauß.